Ganz neu: DVD-Edition OPEN YOUR EARS – Wege zur Neuen Musik

Gefördert durch die Commerzbank Stiftung | Hier zum Vorzugspreis bestellen

Gerd Albrecht war der Überzeugung, dass Menschen Neue Musik besser verstehen, wenn sie anschaulich vermittelt wird. Deshalb entwickelte er in Zusammenarbeit mit dem damaligen Sender Freies Berlin (SFB) und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin die Fernsehreihe Wege zur Neuen Musik, bei der jeweils ein zeitgenössisches Werk im Gespräch mit dem Komponisten und anhand einzelner Orchesterstellen klingend erklärt wurde. Als Konzertreihe wurden die Wege zur Neuen Musik mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin neu aufgelegt.

Sechs dieser Gesprächskonzerte sind nun in einer DVD-Edition vereint, die im März 2018 erschienen ist. Für das umfangreiche Begleitbuch in deutscher und englischer Sprache haben namhafte Musikwissenschaftler und -journalisten Essays über die Komponisten und ihre Werke verfasst.

“Mich hat die Begegnung mit den Komponisten fasziniert, die Diskussion zwischen einem primär schöpfenden und einem nachschöpfenden Menschen kann unglaublich spannend sein…” –  Gerd Albrecht

Es war Gerd Albrechts inniger Wunsch, seine preisgekrönten Gesprächskonzerte einem breiten Publikum dauerhaft zugänglich zu machen. Durch die großzügige Förderung der Commerzbank-Stiftung wurde es nun möglich, eine DVD-Edition mit sechs Konzerten und umfänglichem Begleitbuch auf die Beine zu stellen, die das vermitteln möchte, wofür ihr Initiator steht: Dass sich neue Welten eröffnen, wenn es gelingt, Einblick in das tiefe Innere der Neuen Musik zu schaffen, die bis heute oftmals noch als fremdartig und rätselhaft erlebt wird.

Diese Konzertaufzeichnungen bieten eindrucksvolle Zeitdokumente, nicht zuletzt, weil es kaum mehr Filmmaterial über die großen Nachkriegs-Komponisten gibt, in denen sie live zu sehen sind. Die DVD-Edition richtet sich an interessierte Konzertbesucher sowie an aufgeschlossene Laien, gleichzeitig aber auch an Unterrichtende, die ihren Schülerinnen und Schülern zeitgenössische Musik näher bringen wollen.

Videotrailer OPEN YOUR EARS

2018 / Arthaus Musik / Live-Aufnahmen
Krzysztof Penderecki: Partita für konzertierendes Cembalo, elektrische Gitarre, Bassgitarre, Harfe, Kontrabass und Orchester (1971, rev. 1991)
Text von Martin Wilkening „Ein letzter Gruß der Avantgarde”
Hans Werner Henze:
Barcarola für großes Orchester (1979)
Text von Christine Lemke-Matwey „Barcarola per grande orchestra”
György Ligeti: San Francisco Polyphony für Orchester (1973-1974)
Text von Julia Spinola „Exakt vermessene Traumlandschaften. György Ligetis Weg zur San Francisco Polyphony”
Mauricio Kagel: Quodlibet für Frauenstimme und Orchester nach französischen Chansontexten aus dem XV. Jahrhundert (1986-1988)
Text von Michael Struck-Schloen „Wie es euch gefällt, Mauricio Kagels Quodlibet”
lsang Yun: Muak- Tänzerische Fantasie für großes Orchester (1978
Text von Walter-Wolfgang Sparrer „Ost und West – Koexistenz und Austausch. Zu lsang Yuns tänzerischer Fantasie Muak”
Jörg Widmann: Elegie für Klarinette und Orchester (2006)
Text von Werner Theurich „Jörg Widmann – Virtuose der Vielseitigkeit”

Weitere Essays von:
Habakuk Traber „Ein Vorbild der Musikvermittlung – die Reihe Wege zur neuen Musik”
Jens Malte Fischer „Gerd Albrecht: Dirigent – Initiator – Pädagoge”

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Gerd Albrecht

hier zum Vorzugspreis bestellen